Beschulung bis zu den Sommerferien

07. Mai 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach den ersten Stunden der Viertklässler in der Schule und den durchaus positiven Erfahrungen mit den getroffenen schulischen Maßnahmen möchten wir Ihnen mitteilen, wie es ab dem 11. Mai weitergeht.
Möglichst schnell verschicken wir per Post alle wichtigen Informationen für den Start.

Vorab bekommen Sie hier schon einen kleinen Überblick:

In einem rollierenden System kommen alle Schüler*innen möglichst an gleich vielen Tagen bis zu den Sommerferien in die Schule.

Am Montag (11. Mai), kommen noch einmal die Viertklässler.
Am Dienstag (12. Mai) und Mittwoch (13. Mai) kommen die Kinder der S1.
Am Donnerstag (14. Mai) und Freitag (15. Mai) kommen die Kinder der S2.
Am Montag (18. Mai) kommen die Drittklässler.
Am Dienstag (19. Mai) und Mittwoch (20. Mai) kommen die Kinder der S3.

Durch die Feiertage und andere organisatorische Gründe sind es mal 2 Tage hintereinander oder auch mal nur 1 Tag.
Einen Überblick zu allen Wochen erhalten Sie im Brief.

Die Unterrichtszeit ist von 8.00 Uhr bis 11.35 Uhr.
Danach fahren die meisten Kinder wieder nach Hause.
Welche OGS-Kinder am Nachmittag bleiben, wurde bereits mit Ihnen besprochen.
Entsprechende Fahrpläne erhalten Sie im Brief.

Im Bus ist Maskenpflicht!

Die Klassen werden in kleinere Lerngruppen aufgeteilt. Eine Information erhalten Sie dazu auch im Brief oder auf anderem Weg durch die Klassenleitung.

Ebenso erhalten Sie eine Übersicht zu den neuen Verhaltensregeln und den entsprechenden Hygienemaßnahmen. Bitte besprechen Sie diese im Vorfeld mit Ihrem Kind.

Sollte Ihr Kind vorerkrankt sein und zur Risikogruppe gehören, fragen Sie den Kinderarzt, ob eine Beschulung ratsam ist. Im Zweifel entscheiden Sie als Eltern, ob Sie Ihr Kind schicken.
Falls Sie Ihr Kind aufgrund der Vorerkrankung nicht schicken möchten, teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit!

Sollte im häuslichen Umfeld des Kindes eine verwandte Person vorerkrankt sein und Ihr Kind deshalb nicht zur Schule kommen können, benötigen wir von der vorerkrankten Person ein ärztliches Attest.

Und ganz wichtig:
Sollte Ihr Kind morgens in irgendeiner Form Krankheitssymptome aufweisen, schicken Sie es bitte nicht in die Schule und melden es im Schulbüro krank!

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und weiterhin viel Durchhaltevermögen!

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen